Lichter in der Stadt

Unsere Weihnachtszeit stand dieses Jahr unter dem Motto “Lichter in der Stadt”.

Jeden Montag trafen wir uns zu einer Adventsrunde in einer anderen Gruppe, zündeten gemeinsam eine weitere Kerze am Adventskranz an, sangen Lieder, hörten das Märchen “Die Bremer Stadtmusikanten” aus dem Geschichtensäckchen und sahen ein Bilderbuchkino zum Buch “Ein kleines Stück vom Glück” an.

Die Kindergartenkinder besuchten an einem Vormittag den Dresdner Striezelmarkt und schauten sich ganz genau die Buden, Pyramide,… und die umliegenden Gebäude an.Die älteren Krippenkinder besuchten an einem Vormittag den Weihnachtsmarkt auf der Hauptstraße.

Gemeinsam trafen wir uns zum Nikolaustag im Haus und waren ganz entsetzt, dass er in unsere Hausschuhe, welche wir am Vortag fleißig geputzt hatten, nichts hineingelegt hatte. Auch die Kekse hat er nicht gegessen und die Milch nicht getrunken, welche wir extra für ihn hingestellt hatten.

Wenig später kam ein großer Sack und ein Brief mit der Post bei uns an. Der Nikolaus war in einem unaufgeräumten Haus über Spielzeug gefallen und hatte sich den Fuß verletzt. Im Sack hatte er aber für uns Plätzchen, Obst und Schokolade welche wir uns schmecken ließen.

Alle Eltern waren am 7. Dezember zum gemeinsamen Gestalten eingeladen worden. Dabei entstanden viele Lichterhäuser welche unser Haus schmückten.

Am 14. Dezember fand ein kleiner Striezelmarkt in unserem Haus statt. Alle Kinder hatten in der Adventszeit fleißig gebacken, gestaltet, gefallen, gehämmert,… die Vorschulkinder durften die Sachen dann an alle Eltern, Kinder, Großeltern… verkaufen und wir hatten am Ende einen Erlös von über 100€.

Am 19. Dezember fand unser Weihnachtstag im Kindergarten statt. Er begann mit einem gemeinsamen Frühstück in allen Gruppen und danach waren alle Kinder zum alljährlichen Märchenspiel eingeladen. In diesem Jahr führten die Erzieher, FSJ und der Hausmeister das Stück  “Die Bremer Stadtmusikanten” auf.

Im Räuberhaus gab es auch viele Schätze und Geschenke, welche wir mit in unsere Gruppen nahmen und gemeinsam auspackten.